Praktikum

Deine Fachpraktische Ausbildung an der FOSBOS Amberg

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die FOSBOS Amberg bietet Ihnen neben der schulischen Ausbildung, die zum Fachabitur führt, auch eine vertiefende praxisorientierte Ausbildung in vier verschiedenen Ausbildungsrichtungen.

Das Praktikum wird blockweise im wöchentlichen Wechsel in außerschulischen Institutionen bzw. - in der Ausbildungsrichtung Technik - in den hochmodern eingerichteten schuleigenen Metall- und Elektrowerkstätten durchgeführt. Die tägliche Arbeitszeit beträgt ca. 7 bis 8 Stunden bei insgesamt 35 bis 37 Wochenstunden.

In den Ausbildungsrichtungen Gesundheit, Sozialwesen und Wirtschaft steht Ihnen ein umfangreiches Portfolio an möglichen Praktikumsstellen (Stellenlisten im Downloadbereich) zur Verfügung.

Vorschläge für selbst gesuchte Praktikumsplätze sind willkommen, werden aber nur nach frühzeitiger Rücksprache mit der Schule und Prüfung im Hinblick auf die Ausbildungsbedingungen genehmigt. Wenden Sie sich hierfür an die Leiterin der Fachpraktischen Ausbildung Frau Heinritz. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir in der Ausbildungsrichtung Sozialwesen derzeit leider keine neuen Stellen im Bereich Kindergarten, Kinderkrippen und Kindertagsstätten aufnehmen können.

Im zweiten Halbjahr wechseln Sie immer die Praktikumseinrichtung und lernen so einen weiteren Betrieb, einen neuen Tätigkeitsbereich bzw. eine andere Branche kennen.

Einen Überblick über mögliche Tätigkeitsschwerpunkte der einzelnen Ausbildungsrichtungen und weitere wichtige Informationen zum Praktikum an der FOSBOS Amberg finden Sie im Downloadbereich unter Hinweise für Anfänger, Fachpraktische Ausbildung von A bis Z sowie unter Kalender.

Ziele der fachpraktischen Ausbildung

Das Praktikum wird Ihnen …

  • einen ersten Kontakt mit dem Berufsleben ermöglichen,
  • einen Einblick in die mit dem Arbeitsalltag einhergehenden Anforderungen und Besonderheiten gewähren,
  • praktische Fähigkeiten und Kenntnisse im Rahmen ihrer jeweiligen Ausbildungsrichtung vermitteln,
  • die Bedeutung sozialer Kompetenzen in der Arbeitswelt wie Teamfähigkeit, Interesse, Zuverlässigkeit,
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft verdeutlichen und
  • eine Orientierungshilfe für die spätere Berufsfindung sein.

Erfahrungen in der fachpraktischen Ausbildung

  • "Das Praktikum hat mir bei meiner Berufsfindung sehr weitergeholfen, da die Aufgaben genau meinen Vorstellungen entsprachen, was ich einmal machen möchte und ... es hat mir unfassbar gut gefallen." Julia D.
  • "Anfangs war es sehr anstrengend für mich, da ich mich erst an den achtstündigen Arbeitsalltag gewöhnen musste, aber mit der Zeit fiel es mir immer leichter. Die Kollegen vertrauten mir zunehmend anspruchsvollere Aufgaben an." David K.
  • "Mein Eindruck vom Praktikum ist sehr positiv, da ich nun genauere Vorstellungen davon habe, was man in der Arbeitswelt eigentlich tun bzw. leisten muss. Auch das selbstständige Arbeiten gefiel mir ... Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, offen auf andere zuzugehen und hilfsbereit zu sein, dann wird man voll ins Team integriert." Johanna S.
  • "Positiv war, dass alle mir anvertrauten Aufgaben sinnvoll waren. Ich hatte immer das Gefühl, gewinnbringende Arbeit zu verrichten und das Unternehmen so unterstützen zu können. Ich konnte viele neue Kenntnisse im Umgang mit PCs, Microsoft-Office-Programmen und Datenbanken erlangen. Die Arbeit mit dem SAP-Programm hat mir außerdem einen Vorteil für mein späteres Berufsleben verschafft, da es in vielen Unternehmen genutzt wird." Felix T.
Passt die Ausbildungsrichtung zu mir, meinen Interessen und Fähigkeiten?
 
Ihre direkte Ansprechpartnerin für die Fachpraktische Ausbildung!
Annette Heinritz, Schulbeauftragte für das Praktikum
E-Mail:      Annette.Heinritz@bszam.de
Telefon:    09621 4999-20
 
 
 
Alle praktikumsbetreuenden Lehrkräfte können Sie darüber hinaus direkt per E-Mail kontaktieren:
vorname.name@bszam.de
 
Unser aktuelles Betreuerteam für die Fachpraktische Ausbildung
v.l.n.r. Martin Strobel (Werkstattausbilder, Elektro), Regina Hubmann (Gesundheit), Susanne Halbhuber (Sozialwesen), Annette Heinritz (Wirtschaft, Leiterin der FPA), Stefan Boxdorfer (Technik), Elisa-Marie Peil (Gesundheit), Mathias Süß (Werkstattausbilder, Metall), Christian Prüfling (Technik), Gerd Fischer (Wirtschaft) und Heidi Selch-Witt (Wirtschaft)
 

Download

Hinweise für Anfänger:

 
 
 

Praktikumsstellen:

 
 
Hierbei handelt es sich um Listen mit Praktikumsstellen, die fortlaufend aktualisiert bzw. um weitere Praktikumsstellen ergänzt werden. Sollten Sie selbst eine interessante Praktikumsstelle aufgetan haben, bitten wir Sie, sich mit uns im Vorfeld in Verbindung zu setzen. Vielen Dank für Ihre Kooperation!
 

Vereinbarung und Beurteilung - von den Betrieben auszufüllen:

 
 
 

Vorlagen Tätigkeitsbericht und Praktikumsbericht:

 
 

Inhaltsverzeichnisse und Abwesenheitslisten:

 
 
 

Kalender und Anträge: