„Suche dir das Ziel aus, das zu dir passt.“

„Suche dir das Ziel aus, das zu dir passt.“

Am 08.07.2019 war es endlich soweit. Insgesamt 304 Schülerinnen und Schüler unserer FOSBOS erhielten ihre Hochschulzugangsberechtigungen!

234 Absolventinnen und Absolventen erwarben die Fachhochschulreife, 61 bekamen die allgemeine Hochschulreife und weitere 9 erhielten das Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife!
 
Bei 39 von ihnen stand die Eins vor dem Komma, 17 Absolventinnen und Absolventen davon hatten einen Notenschnitt von 1,5 oder besser.
 
Die siebzehn besten Absolventinnen und Absolventen mit Martin Preuß, dem 2. Bürgermeister der Stadt Amberg (rechts mittlere Reihe) sowie dem Schulleiter des BSZAM, OStD Martin Wurdack (links vorne) und seinem Stellvertreter, StD Josef Eckert (hintere Reihe links).
 
Absolventinnen und Absolventen 1. Reihe vorne: Bader Julia (1,1), Heinel Julia (1,5), Eder Annika (1,4), Herbst Antonia (1,5), Breu Marie-Sophie (1,5), Schmalzbauer Lea (1,3); 2. Reihe (Mitte): Weigl Carina (1,3), Riedl Katharina (1,5), Thäter Franziska (1,1), Kunstner Lisa (1,4), Trettenbach Felix (1,3); 3. Reihe hinten: Hiltel Jannik (1,5), Zweck Sandro (1,1), Voit Manuel (1,2), Purrer Tobias (1,4), Dobmeier Tobias (1,4), Vielberth Markus (1,3)
 

Am vergangenen Montag überreichte die FOSBOS Amberg die Abiturzeugnisse an ihre Absolventinnen und Absolventen im ACC. Die Abiturfeier wurde auch dieses Jahr wieder in zwei Etappen durchgeführt. Musste sie auch, schließlich waren es insgesamt 304 Schülerinnen und Schüler, die die 12. bzw. 13. Klasse der FOS und BOS erfolgreich abgeschlossen hatten. Mehr als an den vier Amberger Gymnasien zusammen!

In der ersten Veranstaltung beglückwünschten der stellvertretende Landrat, Hans Kummert und der Landtagsabgeordnete, Dr. Harald Schwartz, die Absolventinnen und Absolventen zu ihren tollen Leistungen und wünschten ihnen für die Zukunft alles Gute.

Auch Bürgermeister Martin Preuß zollte den Abiturientinnen und Abiturienten am Abend - in der zweiten Veranstaltung - Respekt für ihre Leistungen. "Der Tag des Zeugnisempfangs läute einen neuen Lebensabschnitt ein, er ist für Sie ein "Monday for Future". Bleiben Sie nach dem Ende Ihrer Ausbildung oder Ihres Studiums in Ihrer Heimat, unsere Stadt braucht Sie."

Für den Elternbeirat gratulierte Roland List, der sich ausdrücklich für die Elternspenden bedankte. Diese käme ja wieder den Schülerinnen und Schülern zugute.

Zwischen den beiden Abschlussfeiern im ACC fand in der Paulanerkirche der Abschlussgottesdienst statt. Im vollbesetzten Gotteshaus bedankten sich alle für das gute Gelingen der Abschlussprüfungen und die schöne Zeit an der FOSBOS Amberg.

Die SMV, die die beiden Abschlussfeiern umrahmte, zeigte in den beiden Veranstaltungen einen humorvollen Kurzfilm, in dem ehemalige Schülerinnen und Schüler Fragen zur Schule, zum Schulleben oder zum gewählten Zweig auf witzige Art und Weise beantworteten. Die 1. Veranstaltung wurde auf bezaubernde Art und Weise von Deandre Choice und Isabel Waal moderiert, die 2. Veranstaltung dann von Luisa Felzmann mit Marina Schirner. Musikalisch umrahmt wurde die Überreichung der Abiturzeugnisse durch Klavier- und Gesangs-Darbietungen von Alina Strempl, Eva Köbler, Joiliene Afara und Denis Lubenets.

Martin Wurdack, der Schulleiter des BSZAM, gab in seiner Rede den Schülerinnen und Schülern die Botschaft mit „Du kannst alles sein was du willst. Suche dir das Ziel aus, das zu dir passt.“ Oftmals ist das, was naheliegend ist, nicht das, was richtig ist. So bat er die Absolventinnen und Absolventen darum, sich frei von scheinbar logischen Zusammenhängen zu machen und für sich den richtigen, den passenden Weg zu gehen.

Zugleich forderte er alle Anwesenden auf, die Zukunft mit ihren vielen Facetten im Auge zu behalten. "Die Deutschen haben die Lust am Demonstrieren wiedergefunden. Sie gehen aus unterschiedlichsten Beweggründen auf die Straße und äußern laut Ihre Meinung. Bitte sagen Sie laut Ihre Meinung, aber bitte scheuen Sie nicht davor zurück, den nächsten Schritt zu gehen."

Die OTH Amberg-Weiden, vertreten durch Prof. Dr. Manfred Beham, zeichnete Jonas Seitz für seine hervorragende Seminararbeite aus dem MINT-Bereich aus. Martin Schornbaum wurde ebenfalls für hervorragende wissenschaftliche Leistungen in seiner Seminararbeit geehrt und erhielt von Prof. Christian Huber (FH Kufstein) den Young Scientist Energy Award überreicht. Die Dritte im Bunde war Mona Höhlig, die ihre Seminararbeit beim Wettbewerb „Jugend wirtschaftet“ eingereicht hatte und den 3. Platz (100 Euro) des Klaus-Hildebrand-Preises erreichte.

Alle 39 Schulbesten erhielten vom Elternbeirat einen Kinogutschein überreicht.

Der wichtigste Teil der beiden Veranstaltungen war jedoch die Verleihung der Abschlusszeugnisse an die Absolventinnen und Absolventen, die neben ihrem Zeugnis der Hochschulreife vom Elternbeirat auch eine Rose überreicht bekamen.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich die SMV noch für all die Unterstützung in den vergangenen Jahren und sagte, wo auch immer ihr hin geht, vergesst diese Zeit nicht. "Sagt Eure Meinung und versteckt Euch nicht, so dass man darüber liest." Das Lied "Read all about it" war dann auch das letzte Lied und rundete somit auch die Bitte des Schulleiters ab.

Impressionen von der Abschlussfeier 2019

Zurück