Bausparen ist attraktiver als Gold

Bausparen ist attraktiver als Gold

Auch in diesem Jahr war Herr Kormann von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg an unserer Schule, um den Schülerinnen und Schülern der Klasse WBA12 an der Berufsschule über die Baufinanzierung in der Praxis zu berichten.

Der Referent betonte dabei vor allem die Attraktivität des Bausparens. Neben den derzeit sehr günstigen Zinsen bietet Bausparen zusätzlich den Vorteil, dass der Bauherr sich diesen niedrigen Zinssatz für die gesamte Laufzeit des Bauvorhabens sichern kann.

Zusätzlich können staatliche Fördermöglichkeiten in Anspruch genommen werden, die vor allem für Familien eine finanzielle Hilfe bieten. Herr Kormann informierte über diese Möglichkeiten und stellte den Bank-Azubis den Ablauf einer Baufinanzierungsberatung aus Sicht des Kreditinstituts dar.

Am Ende des Vortrags durften die Schülerinnen und Schüler wieder anhand von Fällen aus der Praxis entscheiden, ob sie den Kredit vergeben hätten oder eher nicht. Dabei stießen sie auf folgende Probleme:

  • Der Beleihungswert des Hauses war zu gering für die gewünschte Kredithöhe, die Bank müsste einen zu großen Blankoanteil in Kauf nehmen.
  • Es war Eigenkapital vorhanden, das allerdings nicht erspart, sondern geerbt wurde.
  • Der Arbeitsvertrag war nur befristet.
  • Der familiäre Hintergrund war unklar.

Die Auszubildenden erkannten schnell, dass jeder Fall individuell anders ist und für das Kreditinstitut trotz aller Sicherheitsvorkehrungen immer ein Restrisiko verbleibt.

Claudia Fröhlich

Zurück